Willkommen beim Bund Deutscher Nordschleswiger

Tipps für Studenten aus Nordschleswig

Mit dem Abschluss der 9. oder 10. Klasse bzw. des Gymnasiums beginnt für euch ein neuer Lebensabschnitt. Die weiterführende Schule, euer neuer Arbeitsplatz oder das eventuelle Studium eröffnen für das zukünftige Leben viele Chancen und Möglichkeiten. Der Schulwechsel, der Beginn des Berufslebens oder auch das Verlassen des Elternhauses wirft jedoch auch viele Fragen praktischer Art auf.

Hier sind einige Tips und Informationen gesammelt, die dir jetzt oder auf deinem weiteren Ausbildungs- und Berufsweg nützlich sein können.

Bund Deutscher Nordschleswiger
Der Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN) ist die kulturelle und politische Hauptorganisation der deutschen Volksgruppe, Träger der Schleswigschen Partei (SP) und Verwalter der Zuschüsse für Volksgruppenarbeit aus Schleswig-Holstein und der Bundesrepublik Deutschland. Der BDN hat 20 Ortsvereine.
Anträge auf Mitgliedschaft werden über das Generalsekretariat an die zuständigen Ortsvereine vermittelt.

Deutsche Selbsthilfe für Nordschleswig
Die Selbsthilfe kann zu sehr günstigen Bedingungen Darlehen an ihre Mitglieder vergeben. Der Zinssatz liegt unter den banküblichen Werten.
Antragsteller müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Anträge auf Gewährung eines Darlehens setzen in der Regel eine einjährige Mitgliedschaft voraus. Der Beitrag beträgt zzt. DKK 25,- im Jahr.
Anlaufstelle: Deutsches Generalsekretariat, +45 7462 3833, www.bdn.dk; selbsthilfe@bdn.dk

Ausbildung und Beratung
Solltest du in Verbindung mit deinem weiteren Ausbildungs- und Berufsweg Fragen haben, kannst du dich an den Berufs- bzw. Studienberater deiner alten Schule wenden. Der wird dir entweder direkt helfen, oder dich an die entsprechende Stelle weitervermitteln.
Auch das Generalsekretariat bietet – im Rahmen der Möglichkeiten – Vermittlungsdienste an.
Anlaufstelle: Schule, Schul- und Sprachverein, +45 7462 4103, www.dssv.dk; dssv@dssv.dk

Jes Schmidt-Stiftung
Jugendliche, die sich in einer schulischen oder betrieblichen Ausbildung befinden, haben die Möglichkeit, über die „Jes Schmidt-Stiftung“ mit kleineren Beträgen gefördert zu werden.
Anlaufstelle: Deutsches Generalsekretariat, +45 7462 3833, generalsekretariat@bdn.dk

Collegium 1961
Die Studentenwohnheime in Kopenhagen (10 Zimmern, 2015 neu renoviert, monatliche Miete pr. 1.1.2016 2.800 Kr.) und in Århus und Odense (mit jeweils 5 Zimmern und monatlicher Mieter von 2.250 Kr. pr. 1.1.2016) werden vorzugsweise an junge deutsche Nordschleswiger vermietet, die in den betreffenden Hochschulorten studieren.
Nähere Auskünfte über die Richtlinien für die Vergabe der Zimmer in den Häusern sowie über die Höhe der zu zahlenden Mieten erteilen die jeweiligen Hauswarte und das Generalsekretariat.
Anlaufstellen:
Collegium 1961, Sofievej 18 C, 2900 Hellerup, +45 4698 7494
Collegium 1961, Oddervej 87, 8270 Højbjerg (Århus), +45 8627 0624
Collegium 1961, Aarestrupsvej 26, 5230 Odense M, +45 6619 1199
oder
Deutsches Generalsekretariat, +45 7462 3833, generalsekretariat@bdn.dk