Willkommen beim Bund Deutscher Nordschleswiger

Schleswigsche Gespräche - deutsch-dänische Begegnungen

Haus Nordschleswig, Apenrade  /  Vortrag: Dr. Bärbel Manitz, Kiel  /  13.März 2017

Der Jugendstilkünstler Anton Huber und sein Hauptwerk Haus Lensnack in Apenrade

Hoch über der Apenrader Förde thront in einem weitläufigen Park ein markantes Gebäude, ländliches Herrenhaus und repräsentative Villa zugleich. Das bescheiden als „Haus Lensnack“ bezeichnete Anwesen ist 1909 – 1910 als Hauptwerk des Flensburger Architekten und Direktors der Kunstgewerbeschule Anton Huber im Auftrag des Apenrader Reeders Jacob Jebsen entstanden. Die Kunsthistorikerin Dr. Bärbel Manitz hat in umfangreichen Studien das architektonische Schaffen Hubers und vor allem sein bedeutendstes Werk, das Haus Lensnack, untersucht – und damit Anton Huber für die Kunstgeschichte neu entdeckt und ihn zugleich in eine Reihe mit den großen Architekten seiner Zeit gestellt.

Eine Vortragsreihe von Archiv/Historischer Forschungsstelle der deutschen Volksgruppe.