Willkommen beim Bund Deutscher Nordschleswiger

Hoher Besuch auf dem Berg

07.März 2017

Kulturministerin Mette Bock sprach mit Minderheit über 2020

Kulturministerin Mette Bock traf sich am 7. März mit Vertretern der deutschen Minderheit auf dem Knivsberg. Bei dem einstündigen Gespräch ging es vor allem um die Planungen für das Jubiläumsjahr 2020.


BDN Hauptvorsitzender (Foto mit Ministerin) betonet dabei, dass das spannende an 2020 auch sei, dass es verschiedene Geschichten gibt, je nachdem ob man die Ereignisse vor 100 Jahren aus dänischer, deutscher oder Minderheitensicht betrachte.


Die deutsche Minderheit wird ihren 100. Geburtstag unter anderem mit einer neuen historischen Ausstellung in einem - so die Hoffnung - durchgehend renovierten Museum in Sonderburg begehen. Dafür müssen allerdings noch die notwendigen Mittel eingeworben werden, unterstrich Hinrich Jürgensen. Darüber hinaus informierte Mette Bock sich über die Bestrebungen der deutschen und dänischen Minderheit das Leben im Grenzland von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkennen zu lassen.


Teilnehmer waren neben Hinrich Jürgensen, die Kontaktausschussmitglieder Uwe Jessen, Carsten Leth Schmidt und Jan Diedrichsen.


(Foto: Karin Riggelsen)