Willkommen beim Bund Deutscher Nordschleswiger

Hinrich Jürgensen als Hauptvorsitzender wiedergewählt

25.Mai 2022

 

Hinrich Jürgensen wurde am 24. Mai 2022 als Hauptvorsitzender der deutschen Minderheit für eine Amtszeit von vier Jahren wiedergewählt.

Dies geschah auf der Delegiertenversammlung des Bundes Deutscher Nordschleswiger in Tingleff.

Obwohl es für jeden der drei Posten nur einen Kandidaten gab, gibt es in der Minderheit die Praxis, die Unterstützung für die Kandidaten durch schriftliche, geheime Abstimmung zu bekunden. So wurde Hinrich Jürgensen mit 102 von 107 möglichen Stimmen gewählt. Er wurde damit seit 2007 zum vierten Mal wiedergewählt, erklärte jedoch, dass dies seine letzte Periode sei.

Rasmus Pörksen Bjørn Jessen wurde mit 98 Stimmen als stellvertretender Vorsitzender neu gewählt. Rasmus lebt mit Frau und Kind in Tondern und arbeitet als Qualitätsmanager in einem lokalen Industrieunternehmen. Marion Petersen wurde mit 104 Stimmen zum dritten Mal als Vorsitzende des BDN-Kulturausschusses wiedergewählt. Sie leitet eine der kleineren deutschen Schulen und lebt mit ihrer Familie in Sonderburg.

Die Delegierten nahmen mit überwältigender Mehrheit eine Empfehlung an für das Referendum vom 1. Juni über den Verteidigungsvorbehalt. In der Empfehlung heißt es: „Die deutsche Minderheit hat sich von Anfang an für die europäische Zusammenarbeit eingesetzt. Ein JA stärkt die Europäische Union in einer Zeit, in der die Solidarität unter den demokratischen Ländern besonders wichtig ist.“

Foto: von links Rasmus P.B. Jessen, Marion Petersen und Hinrich Jürgensen.