Willkommen beim Bund Deutscher Nordschleswiger

BDN wählt Harro Hallmann zum Leiter des Sekretariats in Kopenhagen

19.November 2019

Der Hauptvorstand des Bundes Deutscher Nordschleswiger hat am 18. November Harro Hallmann zum neuen Leiter des Sekretariats der deutschen Minderheit in Kopenhagen gewählt. Das Sekretariat ist wichtiges Bindeglied zwischen der Minderheit und dem Folketing samt der dänischen Regierung.

„Mit Harro Hallmann haben wir jemanden gefunden, der die Minderheit eingehend kennt. Ich bin überzeugt davon, dass er der Richtige ist, um mitverantwortlich an Lösungen für unsere Herausforderungen zu arbeiten,“ sagt der BDN Hauptvorsitzender, Hinrich Jürgensen, der sich darüber freut die enge Zusammenarbeit mit Harro Hallmann in neuer Funktion fortzusetzen. Harro Hallmann ist seit 2003 Kommunikationschef des BDN. Der 56-jährige Harro Hallmann ist in Hadersleben geboren und aufgewachsen. Er hat Politologie in Aarhus und Berlin studiert und in einer Reihe von dänischen Organisationen gearbeitet, bevor er 2003 nach Nordschleswig zurückkehrte. Harro Hallmann tritt die Stellung als Sekretariatsleiter am 1. Januar 2020 an. Er ist Nachfolger von Jan Diedrichsen, der mit Ende seiner dritten Wahlperiode nicht wieder gewählt werden konnte. Die Stelle des Sekretariatsleiters ist eine Halbtagsstelle. Harro Hallmann behält somit die Kernaufgaben als Kommunikationschef.

 

Hintergrund: Das Sekretariat der deutschen Minderheit in Kopenhagen gibt es seit 1983, nachdem die deutsche Minderheit nicht länger im Folketing vertreten war. Das Sekretariat ist wichtiges Bindeglied zwischen der Minderheit und dem Folketing samt der dänischen Regierung. Von 1983 bis 2007 war Chefredakteur Siegfried Matlok Sekretariatsleiter. Das Sekretariat befindet sich im Zentrum Kopenhagens, in der Peder Skrams Gade 11. Die Kosten für das Sekretariat werden primär vom dänischen Staat getragen.