Willkommen beim Bund Deutscher Nordschleswiger

LIET International 2022 zu Gast in Tondern

14.April 2021

 

Nach zwei Coronabedingten Absagen 2020 und 2021 wird der europäische Song Contest für Minderheitensprachen LIET International nun am 13. Mai 2022 in Tondern  durchgeführt. Gastgeber ist die deutsche Minderheit in Nordschleswig, die die Veranstaltung zusammen mit der Kulturorganisation der dänischen Minderheit, Sydslesvigsk Forening und den Friesen (Friisk Foriining) durchführt.

Kulturkonsulent Uffe Iwersen vom Bund Deutscher Nordschleswiger: „Wir hatten viel Zeit und Geld in die Planungen gesteckt und sind nun erleichtert, dass die Mühe nicht vergebens war. Wir freuen uns darauf, die Veranstaltung im schönen Nordschleswig durchführen zu können.“

Der Songcontest für Regional- und Minderheitensprachen LIET International ist eine westfriesische Initiative und wurde das erste Mal in der Hauptstadt Westfrieslands, Ljouwert/Leeuwarden, 2002 organisiert. Seit 2006 reist das Festival durch Europa und seit 2008 mit der Unterstützung des Europarates. LIET International ist heute eine der größten Veranstaltungen für die Förderung von Minderheitensprachen. 2018 fand die LIET International in Ljouwert/Leeuwarden in den nördlichen Niederlanden statt.

Bis zu 13 Bands werden bei LIET International 2022 teilnehmen. Der Bewerbungsprozess wird Ende Mai anfangen. Eine Auswahljury wird im Oktober eine Auswahl treffen, die Anfang November der Öffentlichkeit präsentiert wird. LIET International ist 2022 zu Gast in einer Hauptstadt der Folkmusik. Veranstaltungsort dieser Ausgabe des Songcontests für Regional- und Minderheitensprachen wird die charmante Schweizerhalle - Tønder Kulturhus im idyllischen Tondern, Austragungsort des jährlich stattfindenden Tønder Festivals. Das Festival ist eines der berühmtesten Festivals Europas für traditionelle und moderne Folkmusik.