Willkommen beim Bund Deutscher Nordschleswiger

Sexismus Politik beschlossen

23.März 2021

Auf der März Sitzung des BDN Hauptvorstandes legte die AG Gleichstellung einen Vorschlag für eine Sexismus Politik vor, die einstimmig vom Hauptvorstand angenommen wurde.

Einleitend wird festgestellt: „Mit dieser Politik soll verdeutlicht werden, dass an den Arbeitsplätzen und in den Vereinen der deutschen Minderheit Sexismus und sexuelle Belästigungen nicht toleriert werden.

Die Verbände, Vereine und Institutionen der deutschen Minderheit sind verlässliche Arbeitsplätze und Organisationen, wo jede/r willkommen ist und man sich sicher und geborgen fühlt. Der Umgang miteinander ist respektvoll und vertrauensvoll. In Hauptamt wie in Ehrenamt ist ein gutes Arbeitsklima wichtig.

In den Organisationen der deutschen Minderheit erfolgt die Zusammenarbeit stets professionell. An unserem Arbeitsplatz und in unseren Organisationen sind die Geschlechter gleichgestellt. Eine Diskriminierung auf der Basis des Geschlechts wird nicht geduldet.“

Das Papier enthält einen Handlungsplan mit drei Zielen:

  1. 1. Sicherheit und Geborgenheit für alle Mitarbeiter und Vereinsmitglieder einer Minderheitenorganisation zu gewährleisten.
  2. 2. Sexismus und sexuelle Belästigung sowie den Folgen vorzubeugen.
  3. 3. Dass alle Mitarbeiter und Vereinsmitglieder einer Minderheitenorganisation wissen, was in konkreten Fällen von Sexismus und sexueller Belästigung zu tun ist, und wo sie Hilfe bekommen können.

Im Anschluss daran wird in den Abschnitten zu Prävention, Vorgehen und Sanktion auf die Schritte eingegangen, mit denen die oben beschriebenen Ziele erreicht/gesichert werden sollen.